Terror gegen die Urbewohner Mesopotamiens

Assyrische Kirchen in Bagdad erneut Opfer von Anschlägen

Wieder einmal sind die assyrischen Christen Opfer von terroristischen Angriffen geworden. Bei Anschläge auf Kirchen in der irakischen Hauptstadt Bagdad gab es Dutzende Verletzte bis hin zu mindestens vier getötete Christen.

Seit Anbeginn der US-Invasion im Jahre 2003 sind die Assyrer zur regelrechten Zielscheibe von islamischen Terroristen geworden, die von sich behaupten, im „Namen“ Gottes Menschen töten zu dürfen. Gemäß einem Artikel der Webseite rundschau.com.at sind seit 2003 bereits 250 000 Christen, die ehemals um die 800 000 zählten, aus Angst vor Verfolgung und enthnischen Gründen geflohen.

Bethnahrin.de möchte den Hinterbliebenden der Opfer dieses feigen Anschlages das Beileid ausprechen.

Mögen die Seelen der Opfer in Frieden ruhen!

Dazu noch zwei Medienartikel zu den Anschlägen im Irak:

kathweb.de „Neuerlicher Terror gegen Kirchen in Bagdad“
asianews.com „Seven churches hit in Baghdad. Four dead“

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.