Seyfo

„Das sind wir diesen Opfern schuldig, die keine Stimme mehr haben“

Am 24. April 1915 hatte der Völkermord an den christlichen indigenen Bevölkerungsgruppen im damaligen Osmanischen Reich begonnen. Assyrer, Armenier und Pontos-Griechen gedenken heute weltweit an diesem Völkermord, der Millionen unschuldigen Opfern das Leben kostete. Der Vorsitzende des AMVA äußert sich, warum die Anerkennung für die Nachfahren der Opfer so wichtig ist. Weiterlesen

Volk sucht Heimat

Aramäer und Assyrer zwischen Deutschland und der Türkei

In den christlichen Dörfern des Tur Abdin in der Südosttürkei wird Schwäbisch und Ruhrpott-Dialekt gesprochen, denn viele Bewohner sind erst im letzten Jahrzehnt aus Deutschland zurückgekehrt. Untereinander sprechen sie vor allem Aramäisch – die Sprache, die schon Jesus Christus gesprochen hat und die sie an ihren uralten Glauben und ihre Heimat am Tigris bindet. Weiterlesen

Geiseln des Islamischen Staates

43 Assyrer von IS freigelassen

Heute, dem 22. Februar 2016, lies die Terrororganisation IS (Islamischer Staat) weitere 43 Geiseln frei, welche am 23. Februar 2015 in den 35 assyrischen Dörfern am Khabour-Fluss in der Provinz Hassake gefangen genommen wurden. Weiterlesen

Geiseln des Islamischen Staates

IS lässt 22 Assyrer in Syrien frei

Heute, dem 29. Januar 2016, lies die Terrororganisation IS (Islamischer Staat) weitere 22 Geiseln frei, wovon 16 von ihnen am 23. Februar 2015 in den 35 assyrischen Dörfern am Khabour-Fluss in der Provinz Hassake gefangen genommen wurden. Die anderen sechs Freigelassenen wurden am 6. August 2015 in der Stadt Qaryatain gefangen genommen. Weiterlesen