Krebs - Prävention und moderne Therapiemöglichkeit

Prof. Dr. Dr. Fuat Oduncu im Assyrischen Kulturzentrum

Am 27. Oktober 2019 durfte der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg e.V. Herrn Prof. Dr. Dr. Fuat Shamoun Oduncu, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin im Helios Klinikum München West, als Referenten zum Thema „Krebs. Prävention und moderne Therapiemöglichkeiten“ in seinen Räumen begrüßen. Rund 150 aufmerksame Zuhörer nahmen an dem Vortrag teil. Weiterlesen

Die Gemeinsamkeiten verbinden

Zweiter Austausch zwischen Augsburger Vertretern der Assyrer und Pontos-Griechen

Nachdem im August 2019 der erste Austausch zwischen Vertretern des AMVA und des Vereines der Griechen aus Pontos in Augsburg und Umgebung e. V. stattgefunden hatte, war es nun am 25.10.2019 an der Zeit, in einem zweiten Austausch sich weiter kennenzulernen. Anlass der Einladung war die jährliche Weihung der pontos-griechischen Tanzgruppe durch den griechisch-orthodoxen Priester aus Augsburg, der die Assyrer (Suryoye) gerne folgten. Weiterlesen

Die Gemeinsamkeiten verbinden

Austausch mit Vertreter der Pontos-Griechen

Am Sonntag, 11. August hatten sich Vertreter des Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg e. V. und des Vereines der Griechen aus Pontos in Augsburg und Umgebung e. V. zu einem Austausch getroffen. Dabei konnte man feststellen, wie die Gemeinsamkeiten diese zwei Völker verbinden. Weiterlesen

Assyrische Felder und Plantagen in Flammen in Tur Abdin

Verdacht auf Brandstiftung

Seit mehr als sieben Wochen brennen assyrische Weizen- und Baumwollfelder im Nordosten Syriens (im syrischen Gozarto), genauer um die assyrischen Orte Qamishli, Hassake und in den Dörfern entlang des Khaburs Fluss. Weiterlesen

Waldbrände im Turabdin

Nun brennt es auch in Kafro

Vor wenigen Tagen hat der assyrische WebTV-Sender „Assyria TV“ von Bränden an den Ländereien des syrisch-orthodoxen Klosters Dayro d´Zafaran in Mardin berichtet. Heute erreichte uns die Nachricht, dass es nun auch im Dorf Kafro brennt. Weiterlesen

Seyfo

„Das sind wir diesen Opfern schuldig, die keine Stimme mehr haben“

Am 24. April 1915 hatte der Völkermord an den christlichen indigenen Bevölkerungsgruppen im damaligen Osmanischen Reich begonnen. Assyrer, Armenier und Pontos-Griechen gedenken heute weltweit an diesem Völkermord, der Millionen unschuldigen Opfern das Leben kostete. Der Vorsitzende des AMVA äußert sich, warum die Anerkennung für die Nachfahren der Opfer so wichtig ist. Weiterlesen