Die Gemeinsamkeiten verbinden

Austausch mit Vertreter der Pontos-Griechen

Am Sonntag, 11. August hatten sich Vertreter des Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg e. V. und des Vereines der Griechen aus Pontos in Augsburg und Umgebung e. V. zu einem Austausch getroffen. Dabei konnte man feststellen, wie die Gemeinsamkeiten diese zwei Völker verbinden.

Im Bild v. l. n. r.: Dimitrios Ntavis und Fikri Ninos

Die Griechen und die Assyrer (Suryoye). Zwei unterschiedliche Völker, die jedoch einiges miteinander verbindet. Neben einer glorreichen Historie, ähnliche Spezialitäten in der Küche und dem christlichen orthodoxen Glauben, teilen diese zwei Völker auch ein bitteres Schicksal. Neben den Armeniern fielen auch die Assyrer und die Pontos-Griechen dem Völkermord von 1915 im damaligen osmanischen Reich zu Opfer, der von den Jungtürken und Kurden verübt wurde. Ganz nach dem Motto die Gemeinsamkeiten verbinden, haben sich daher heute Vertreter des AMVA und des Vereines der Griechen aus Pontos in Augsburg und Umgebung e. V. zu einem gemeinsamen Austausch getroffen. Das Gespräch verlief in einer sehr angenehmen Atmosphäre und man verständigte sich auf weitere Treffen.

Der Verein der Griechen aus Pontos in Augsburg und Umgebung e.V. wurde im Jahr 1992 gegründet und zählt 175 Mitglieder. Der Verein ist bekannt für seine Folkloregruppen, in denen von jung bis alt alle Generationen vertreten sind.

Wir danken dem Schriftführer der Pontos-Griechen, Herr Dimitrios Ntavis, für seinen Besuch  und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen außerhalb der Urlaubszeit.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.