ZAVD-Delegiertenversammlung in Wiesbaden

Assyrer in Deutschland wählen neuen Vorstand für ihren Zentralverband

Am Samstag, den 15.02.2014, fand in den Räumlichkeiten des Mesopotamien Assyrischer Sport- & Kulturverein Wiesbaden die Delegiertenversammlung des Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und europäische Sektionen e.V. (ZAVD) statt.

Stimmberechtigte Delegierte aus den verschiedenen ZAVD Mitgliedsvereinen und viele weitere Gäste und Aktivisten der assyrischen Organisationen kamen dabei aus ganz Deutschland zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen und der Arbeit des ZAVD Stärke und Erneuerung zu verleihen. Zuvor wurde die Delegiertenversammlung aufgrund des Ablebens des langjährigen Freundes des ZAVD, Pfarrer Bitris Ögünc, vom 01. Februar auf den 15. Februar vertagt.

Neuer ZAVD Vorstand - Petrus Afrem Barsom war verhindert

Neuer ZAVD Vorstand – Petrus Afrem Barsom war verhindert

Nachdem der alte Vorstand unter dem Vorsitz von Shlemon Yonan einen Bericht über seine Aktivitäten der vergangenen Wahlperiode abgab und anschließend entlassen wurde, begannen die Wahlen unter der Leitung einer dreiköpfigen Wahlkommission bestehend aus Marin Savci, Melek Grigo und Musa Yoqen.

Nach der Vorstellung eines Konzepts für die zukünftige Arbeit des ZAVD und seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden sagte Johann Roumee: „Wir stehen als ZAVD vor großen Herausforderungen. Auf der einen Seite die immer größer werdende Not der Assyrer in unseren Heimatländern, gegenwärtig besonders in Syrien. Auf der anderen Seite die Wichtigkeit unserer Vereine bei der Integration und Pflege unserer Sprache, Kultur und unserer assyrischen Identität.“ Diesen Herausforderungen möchte sich der neue Vorstand stellen und die Arbeit der assyrischen Vereine in Deutschland vorwärts bringen. „Im Fokus unserer zukünftigen Arbeit stehen zunächst die Strukturen des ZAVD und seiner Mitgliedsvereine“ unterstrich Roumee in seiner Abschlussrede.

Als positives Ergebnis der langjährigen und erfolgreichen Nachwuchsarbeit seines Jugendverbands AJM konnte der ZAVD einen hohen Anteil an jungen Assyrer/innen an der Delegiertenversammlung feststellen, welcher sich auch bemerkbar in der Wahl des neuen Vorstands widerspiegelte. Somit hat auch der ZAVD die Notwendigkeit eines Generationswechsels verstanden und vollzogen. Die neuen Vorstandsmitglieder haben alle langjährige Erfahrung in der ehrenamtlichen Arbeit und bringen wertvolle Fachkompetenzen mit.

Neuer ZAVD Vorstand

1. Vorsitzender Johann Roumee
2. Vorsitzender Grigo Simsek
Finanzen Petrus Afrem Barsom
Schriftführer John Beth Afrem
Kultur Shabo Akdiran
Frauen und Familie Mintehe Karamann
Öffentlichkeitsarbeit Gabriel Astivo

Außerdem wurde der Vorstand von der Delegiertenversammlung ermächtigt, weitere Beisitzer/Beauftragte zu ernennen. Diese sollen den Vorstand bei der Arbeit unterstützen und ebenso für eine höhere Erreichbarkeit der Assyrer in Deutschland sorgen. Ein Arbeitsplan soll in Kürze den Mitgliedsvereinen und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Kontakt

Email info@zavd.de

Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und europäische Sektionen e.V. (ZAVD)

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.