ZAVD-Pressemitteilung

Türkisches Gericht verurteilt Mönch Aho Sefer (Bilecen)

Am 07.04.2021 hat das türkische Gericht den syrisch-orthodoxen Mönchpriester und Leiter des Klosters Mor Jakob d`Qarno in Tur Abdin (Südosttürkei) zu zwei Jahren und einem Monat Haft verurteilt, mit der absurden Behauptung Hilfeleistung an PKK-Kämpfer geleistet zu haben. Das Gericht gab dem Mönch das Recht auf Revision, sodass davon auszugehen ist, dass der Fall an einem höheren Gericht erneut verhandelt werden kann. Bis dahin bleibt Mönch Aho Sefer frei in seinem Kloster. Weiterlesen

Muss das in Zeiten von Corona sein?

Stellungnahme des ZAVD zu den Nachrichten von „Suryoyo Sat“ vom 03. April 2020

Es ist sehr bedauerlich, dass in Zeiten der Coronakrise sich unser Volk mit einer derartigen Thematik beschäftigen muss. Die Ereignisse der letzten Tagen können aber nicht angehen. Der ZAVD hat nun hierzu lobenswerterweise Stellung bezogen, die wir euch gerne zur Verfügung stellen wollen. Unsere Solidarität gilt dem syrisch-orthodoxen Erzbischof des Libanon, Seiner Eminenz Mor Theophilus George Saliba und dem Priester der dellbrücker syrisch-orthodoxen Mor Malke Gemeinde, Pfr. Semun Bagandi. Weiterlesen

Assyrische Felder und Plantagen in Flammen in Tur Abdin

Verdacht auf Brandstiftung

Seit mehr als sieben Wochen brennen assyrische Weizen- und Baumwollfelder im Nordosten Syriens (im syrischen Gozarto), genauer um die assyrischen Orte Qamishli, Hassake und in den Dörfern entlang des Khaburs Fluss. Weiterlesen

Die 40 Jahre sieht man dem AMVA nicht an

Jubiläumsfeierlichkeiten der Assyrer in Augsburg

Der Assyrische Mesopotamien Augsburg e. V. (AMVA) organisierte vom 19. bis einschließlich 21. Mai 2018 das Pfingstfestival, welches im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums veranstaltet wurde. Zusätzlich zum Programm wurde Israil Demir (Makko) vom ZAVD für seine Tätigkeiten für das assyrische Volk geehrt und die Genozid-Gedenktafel in den Vereinsräumlichkeiten eingeweiht. Weiterlesen

Gütersloh

Staatsschutz ermittelt nach Vandalismus an der ZAVD-Geschäftsstelle

Am Höhepunkt des assyrischen Akitu-Neujahrsfestes, dem 1. April 2018, haben zwei unbekannte Männer gegen 5 Uhr morgens das Schild der Bundesgeschäftsstelle des Zentralverbandes der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland (ZAVD) e.V. mit schwarzer Farbe beschmiert. Bereits im Oktober 2017 wurde das Schild aus der Verankerung gerissen und mitgenommen. Der Zentralverband hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Der Staatsschutz ermittelt. Weiterlesen

ZAVD-PM

Assyrisches Akitu-Neujahrfest 6768 (2018)

Der Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland (ZAVD) feiert alljährlich in verschiedenen Städten Deutschlands das traditionelle assyrische Neujahrsfest mit seinen Freunden und Vereinen. Die Assyrer in Syrien und im Irak feiern dieses Jahr jedoch erneut im Schatten der Trümmer des Krieges. Sie können sich nun zumindest über den Sieg über den sogenannten Islamischen Staat (IS) und seine weitgehende Vertreibung aus ihren Städten und Dörfern freuen. Weiterlesen