Griechisch-Orthodoxer Bischof spricht Klartext

Patriarch Batholomäus I. will mehr Demokratie und Gerechtigkeit

Wie aus dem Artikel aus katholisches.info zu entnehmen ist, hatte der Istanbuler Bürgermeister kürzlich die Führer der nicht-islamischen Minderheiten zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Hierbei war auch der griechisch-orthodoxe Patriarch, Batholomäus I., anwesend, der Sympathie mit den Protesten auf dem Gezi Park zeigte. Außerdem forderte das griechisch-orthodoxe Oberhaupt mehr Einsatz von der türkischen Regierung, um die beiden syrischen Bischöfe freizubekommen.

Die türkische Regierung, unter Ministerpräsident Erdogan, kommt immer weiter unter Druck. Auch das Ramadan Fasten kann die Proteste gegen Erdogan nicht stoppen.

Zu einem „Iftar“, welches als traditionelles Abendessen nach einem Fasttag während des islamischen Fastenmonats gilt, hat der Istanbuler Bürgermeister die Führer der nicht-islamischen Minderheiten eingeladen. Hierzu hat der griechisch-orthodoxe Patriach, Batholomäus I., Mut bewiesen und zeigte Sympathie zu den Anti-Erdogan Protesten in der Türkei.

Gleichzeitig erwähnte er auch die Schließung der theologischen Hochschule des Ökumenischen Patriarchts „Seminar von Halki“ im Jahr 1971 sowie deren unveränderte Situation und forderte von der türkischen Regierung, sich intensiver für die Freilassung der beiden syrischen Bischöfe einzusetzen.

Der gesamte Artikel aus katholisches.info ist hier vorzufinden.

Quelle: Katholisches.info

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.