Marianne Brückl

Zitate als Mittel zum Zweck

Rein zufällig stieß ich Anfang letzter Woche auf eine Presseerklärung des türkisch-kurdischen Künstlers Coban, der mich aus der FAZ zitierte. Diese Presseerklärung wurde von turkishpress bei turkcom.org veröffentlicht.

Pressemitteilung
22.06.2009
von Marianne Brückl

Ich betone noch einmal mit Nachdruck, dass ich mich für die syrischen Christen (Assyrer/Aramäer) und gegen die Ungerechtigkeiten im Schauprozess um Mor Gabriel einsetze und hier klar Position beziehe. Deshalb verwahre ich mich dagegen, in dieser Form instrumentalisiert und durch dieses Zitat in Zusammenhang mit der türkischen Community gebracht zu werden. Diese versucht dahingehend ihre eigene Position zu stärken, indem sie Personen und Zitate als Mittel zum Zweck benutzt, was eine rufschädigende Wirkung zur Folge haben kann. Ich stehe, um es noch einmal zu verdeutlichen, in keinster Weise auf der Seite der türkischen Community.

Zudem habe ich in meinem Bericht von radikalen Mitgliedsorganisationen der Initiative Mor Gabriel gesprochen, mit denen ich sicherlich nicht auf die FASD und die anderen christlichen Vereine gezielt habe. Diese wurden selbst vorsätzlich von diversen Personen aus den Organisationen missbraucht, die diese Radikalität angeblich „frühzeitig erkannt und sich von der Initiative Mor Gabriel distanziert“ haben sollen, wie „Komkar“ und der „AABF Alewitenverein“. (Punkt 5. in nachstehendem Link – Erklärung zum Ausgang des Prozesses Demirkaya gegen Çoban)

http://www.turkcom.org/page.php?modul=Article&op=read&nid=180&rub=8

Ich fordere hiermit die Turkcom.org nachdrücklich auf,

1. künftig meinen Namen nicht mehr in irgendeinen Zusammenhang mit dieser Community zu bringen. Ich stehe nicht in deren Lager.

2. umgehend die Löschung jeglicher im Netz und anderswo veröffentlichten sichtbaren Hinweise auf meinen Artikel, durch die für Außenstehende der falsche Eindruck eines Zusammenhanges zwischen mir und Turkcom.org entsteht, zu veranlassen,

3. diese Löschung unverzüglich durch Erklärung schriftlich nachzuweisen.

Quelle: Pressemitteilung

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.