Zu Ehren an zwei große Persönlichkeiten der Assyrer

Gedenktag an Naum Faik und Malfono Abrohom Nuro in Kirchardt

Der Gemeindepfarrer Herr Aziz Akyüz hat bei der Predigt auf die Wichtigkeit von großen Gelehrten unserer Kirche wie Malfono Naum Faiq müssen wir sehr Schätzen. Diese wirkten in der syrisch-orthodoxen Kirche als Diakone, Lehrer und Schriftsteller und Politiker für ihr Volk. Deshalb ist es unsere Verpflichtung sie im Ehren zu halten und viel Informtionen über unsere Gelehrten an unsere Jugend und Gemeindemitglieder weiter geben.

Anlässlich zum Gedenktag von Malfono Naum Faiq wurde am 8. Februar 2009 ein Opfergebet in der Heiligen Messe in der Kirche von Mor Stefanos in Kirchhardt für Naum Faiq und Abrohom Nuro und anschließend wurde im Gemeindesaal ein Vortrag gehalten.
Die Lebensgeschichte von Malfono Naum Faiq und Abrohom Nuro wurde von Herrn Sait Demir gehalten. Das war eine gemeinsame Veranstaltung vom Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europäischen Sektionen (ZAVD) e.V. und der Assyrischen Demokratischen Organisation (ADO) über das Leben und Wirken von Malfono Naum Faiq und Prof. Abrohom Nuro. Danach wurde die Entstehung der Unterstützung von Pfarrer Horst Oberkampf für den Turabdin und Nordirakt und die Entstehung des Buches über die Kontakte zu den Assyrern. Die Erfahrung und die Besuche von Pfarrer Horst Oberkampf der vergangenen 17 Jahren in den Nordirak wurde vorgestellt und zum Kauf angeboten.

Für den Kaffee und Kuchen möchten wir den Frauen der Kirchengemeinde Mor Stefanos unseren Dank aussprechen und einen ganz besonderen Dankeschön wollen wir Herrn Pfarrer Aziz Akyüz aussprechen.

Bei Herrn Chabo Zaytoun der verantwortliche der Assyrischen Demokratischen Organisation (ADO) möchten wir uns bedanken, der die Veranstaltung organisiert hat und dem Diakon Ninos danke sagen für die sehr emotionalen Gedicht über das Wirken von Naum Faiq.

Said Demir

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.