Mesopotamien Verein Augsburg zum Ableben von Dr. Fuat Deniz

Ein Schock für die Assyrer weltweit

Örebro, Schweden (AINA) -- Dr. Fuat Deniz, renommierter Dozent und promovierter Forscher auf dem Gebiet der Soziologie an der Universität Örebro, erlag heute seinen Verletzungen. Dr. Deniz wurde am 11.12.2007 von einem unbekannten Täter mit einem Messer in den Nacken gestochen. Der Mord an dem Lehrer an seinem eigenen Arbeitsplatz hat die assyrische Gemeinschaft in der schwedischen Stadt Örebro schockiert.

Ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt, kann die schwedische Polizei zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Dr. Fuat Deniz hat einen Großteil seiner Forschung der assyrischen Identität und dem Völkermord an den Assyrern durch die Jungtürken gewidmed.

Seine Diplomarbeit „Die Odysee einer Minorität – Das assyrische Beispiel“ wurde hoch gelobt für die Art und Weise wie sie die Entwicklungen in der sozialen Identität unter den Assyrern beschreibt.

Der schwedische Forschungs- und Bildungsminister Lars Leijonborg nahm an der Gedenkfeier in Örebro teil und drückte seine Trauer um den Verlust des hoch eingeschätzten Lehrers und Forschers mit weinenden Augen aus: „Dr. Fuat Deniz und seine Familie kamen in unser Land um vor Gewalt und Angriffen zu fliehen. Es ist eine schreckliche Tragödie, dass dies geschehen ist. Er war nicht nur ein nationaler Held für die Assyrer, sondern ein Vorbild für viele in unserer Gesellschaft.“

Die schwedische Flagge vor der Universität Örebro wurde auf Halbmast gehisst. Hunderte Studenten der Universität waren während der Zeremonie anwesend. Gleichzeitig wurde bekannt, dass er nächste Woche mit dem „Good-Educator-Award“ der Hochschulen ausgezeichnet worden wäre. Er wurde bewundert unter Kollegen und Studenten, die ihn bereits als Favoriten für diese Auszeichnung einstuften.

Am 14.12.2007 hätte Dr. Fuat an der Universität von Leiden in den Niederlanden an einer internationalen Konferenz über die assyrische Identität und den Völkermord den Assyrern teilgenommen.

Abboud Ado, stellvertretender Vorsitzender des assyrischen Verbands in Schweden, drückte seine Gefühle von Trauer aus und kündigte an, dass alle assyrischen Vereinigungen in Schweden ein Bild von Dr. Deniz zu seinen Gedenken aufstellen werden und den trauernden Menschen die Türen öffnen. Der syrisch-orthodoxe Bischof von Skandinavien, Ablahad Gallo Shabo sagte, dass sein Tod ein immenser Verlust für Schweden und die Assyrer ist..

Wir trauern um einen Weggefährten
Mesopotamien Verein Augsburg – 13.12.2007

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.