Ehrenvorsitzender des ZAVD über das Ableben von Hanna Geliyo

„Sein verfrühter Tod hinterlässt eine Vielzahl Trauernder.“

Israil Makko, Ehrenvorsitzender des ZAVD, spricht hier den Hinterbliebenden von Hanna Geliyo das Beileid aus. Seine Worte gelten für alle Assyrer.

 

Ahe o ahwotho,

Mit tiefer Trauer habe Ich hier in der Heimat die Nachricht vom Tod meines Freundes Hanna Geliyo entgegengenommen. Mit ihm hat mich eine jahrzehntelange Freundschaft, geprägt von gegenseitigem Respekt und geteilten Idealen, verbunden.

Hanna Geliyo war direkt nach seiner Emigration nach Europa innerhalb der Assyrischen Nationalbewegung aktiv geworden. Lange Jahre hat er ausdauernd seinem Volk und dessen Sache in verschiedenen Formen und Rollen gedient und gewirkt. Hanna war vor allem ein Menschenfreund, den die Ungerechtigkeiten gegenüber den Assyrern gleichermassen zu Feind waren wie die nationale Zersplitterung.

Sein verfrühter Tod hinterlässt eine Vielzahl Trauernder. Ein Bruder, ein Freund, ein Weggenosse ist von uns gegangen. Möge er in Frieden ruhen. Seiner Familie, allen Bekannten und Freunden sowie der gesamten assyrischen Gemeinde; uns allen spreche ich mein Beileid aus.

Mögen auch alle, die Hanna heute betrauern, sich seiner Ideale und Träume erinnern und das Gedenken an ihn mit diesen verbinden.

Aloho Mhasele.

Israil Makko
Ehrenvorsitzender
Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europ. Sektionen e.V. (ZAVD)

Dazu auch das Schreiben der Assyrischen Demokratischen Organisation im Anhang.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.