Terroranschläge in Qamishli

Bundesweite Gedenkfeiern für die Opfer in Qamishli

Der Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europäische Sektionen e.V. (ZAVD) organisierte in Kooperation mit den lokalen Vereinen in Augsburg, Gütersloh und Wiesbaden und der Assyrischen Demokratischen Organisation (ADO) Gedenkfeiern für die Opfer der Terroranschläge in Qamishli. Weiterlesen

Vertreter aus Augsburg zu Gast in Wiesbaden

Erfolgreiche ZAVD-Tagung in Wiesbaden

Assyrische Freunde, Vertreter des Assyrischen Jugendverbandes Mitteleuropa (AJM) und einiger Assyrischer Vereine in Deutschland nahmen an der Tagung des Zentralverbandes der assyrischen Vereinigungen in Deutschland und europäische Sektionen e. V. teil. Weiterlesen

Spendenaufruf

Umweltkatastrophe in Krasnodar, Russland

Schwere Unwetter und tagelange Starkregenfälle haben in Russlands Schwarzmeerregion Krasnodar verheerende Überschwemmungen ausgelöst. Am schlimmsten betroffen war der Bezirk Krymsk. Die Zahl der Opfer ist auf mehr als 170 gestiegen. Mehrere tausende Überlebende stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Weiterlesen

Ashour Yousef Preis 2012 für Sabri Atman

„Unser Kampf für eine Anerkennung geht weiter“

Seit Jahren ist Herr Sabri Atman im Kampf für die Anerkennung des Seyfos (Völkermord), von 1914-1918 an den Assyrern, in vielen Ländern der Welt unterwegs. Er ist ein Synonym für das Thema Seyfo geworden, dem Völkermord in den Jahren 1914 bis 1918, das in der osmanischen Türkei unter der Herrschaft von „Ittihat ve Terraki“ (Einheit und Fortschritt) verübt wurde. Weiterlesen

Assyria TV strahlt Jubiläum aus

30 Jahre Assyrischer Mesopotamien Verein Gütersloh

Mit Beginn der Einwanderung der ersten assyrischen Gastarbeiter in der Bundesrepublik Deutschland, wuchs die Zahl dieser einst vergessenen christlichen Minderheit aus dem ehemaligen Zweistromland. In den 1970er wurden schließlich die ersten assyrischen Kulturvereine in Deutschland ins Leben gerufen, so auch 1981 der Assyrische Mesopotamien Verein Gütersloh e. V. Weiterlesen