Menschenrechte in Mosul mit Füßen getreten

Fünf assyrische Familien wurden zur Konventierung zum Islam gezwungen

Nachdem bekannt wurde, dass die islamische Terrorgruppe ISIS (Islamischer Staat in Syrien und Irak) die Kontrolle über Mosul übernommen hat, folgte die nächste Schreckensnachricht.

Man forderte die restlichen Assyrer auf, das Gebiet zu verlassen oder eine islamische Steuer zu bezahlen. Ansonsten würde man sie durch das islamsche Schwert hinrichten.
Yonadam Kanna, irakischer Parlamentsabgeordneter und Vorsitzender der ADM (Assyrische Demokratische Bewegung – Zowaa) bestätigt, dass fünf Familien gezwungen wurden, zum Islam zu konventieren.
Die Vertreibung der Assyrer hat weltweit eine Reaktion ausgelöst, darunter auch vom neuen Syrisch-Orthodoxen Patriarchen Moran Mor Ignatius Aphrem II. Karim. Laut Assyra TV forderte der Patriarch die islamischen Glaubensführer auf, eine Haltung gegen die ISIS zu beziehen.

Das Video ist auf der Webseite des Web-TV Senders Assyria TV zu finden.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.