Offener Brief

Aberkennung des Steiger Awards für den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan

Der Steiger Award ehrt Menschen, die sich durch Offenheit, Menschlichkeit und Toleranzauszeichnen. Am 17.03.2012 wird in der Bochumer Jahrhunderthalle zum achten Mal dieser Preisverliehen. In diesem Jahr soll auch der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdoğan den Awardfür „Toleranz und Menschlichkeit“ erhalten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 8. Mal werden Sie die Steiger Awards an Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland verleihen, die sich durch Offenheit, Menschlichkeit und Toleranz verdient gemacht haben.

Unter den elf Preisträgern, steht auch der Name des türkischen Ministerpräsidenten, Recep Tayyip Erdogan, der für Toleranz, Menschlichkeit und Europa stehen soll, der wie auf ihrer Internetseite zu lesen ist, geradlinig seinen Weg verfolgt.

Dass der türkische Premier gradlinig seinen Weg verfolgt, ist eine Tatsache und keine Überraschung.

GRADLINIG werden kurdische, armenische, assyrische und andere Minderheiten unterdrückt, verfolgt, verhaftet, ermordet. Jene Minderheiten, auf deren Blut und Opfer die heutige Türkei aufgebaut ist.
GRADLINIG wird die Pressefreiheit unterdrückt, indem Journalisten, Schriftsteller und demokratisch gewählte Bürgermeister vieler kurdischer Städte mit allen Mitteln der Gewalt zum Schweigen gebracht werden. Hrant Dink, Cetin Emec, Abdi Ipekci, Ugru Mumcu und viele andere Menschen wurden Opfer der grausamen Leugnungspolitik Ankaras. Das ist nichts anderes als GRADLINIGKEIT. Eine GRADLINIGE und systematische, physikalische Liquidierung von Interkulturellen, die sich wagen, über die Tatsachen des Genozids an den Armeniern, Assyrern und Pontosgriechen, sowie Kurden, öffentlich zu äußern. Eine Filterungsstrategie die Allen nicht fremd vorkommt, die schon am 24.April 1915 „erfolgreich“ von osmanischen Türken eigesetzt wurde: eine defekte genetische Veranlagung der türkisch-osmanischen Regierung.

Man zeichnet einen Ministerpräsidenten, der so gradlinig und zielstrebig sein „Leugnungsgewerbe“ betreibt, der sich massiv gegen die Integration der Türken in Deutschland einsetzt, der die Republik Zypern nicht anerkennt und darüber hinaus mit militärischen Mitteln droht, der keinesfalls die nötige Reife für eine Europa-Politik besitzt, mit einem Steiger Award aus, der sein Menschenbild mit den Nomen „Menschlichkeit“, „Toleranz“ und „Europa“ verschönern soll.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigranten Verbände e.V. (BAGIV) fordert hiermit die sofortige Rücknahme und Aberkennung des Steiger Awards für Erdogan. Erdogan ist weit von Begriffen wie Menschlichkeit, Toleranz und Europa entfernt. Mit dieser Belobigung wird nicht nur die Verachtung und Verletzung der Menschenwürde der in Deutschland lebenden Armenier, Kurden, Assyrer, Griechen und all die Minderheiten, deren Heimat in der heutigen Türkei geraubt, enteignet, deren Volk und Kultur systematisch vernichtet wurde und die seit Jahrzehnten auf Anerkennung und Gerechtigkeit warten, anerkannt und festgeschrieben, sondern die Verleihung des Steiger Awards ausgerechnet an Erdogan verstößt gegen Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes!

Mit freundlichen Grüßen
Mehmet Tanriverdi
-Präsident-

  • Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland e.V.
  • Zentralrat der Armenier in Deutschland e.V.
  • Kurdische Gemeinde in Deutschland e.V.
  • Verband der Griechischen Gemeinden in Deutschland e.V.

Mitunterzeichner:

  • YXK: Dachverband der Studierenden aus Kurdistan in Europa e.V.
  • Verband der Vereine der Griechen aus Pontos in Europa e.V.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.