Gratulation

Daniel Turan wird neuer Priester für die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Augsburg

Ein historischer Tag für die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Augsburg. Unter der Leitung des Bischofes der syrisch-orthdoxen Erzdiözese in Deutschland, S. E. Mor Philoxenos Mattias Nayis, wurde am 07.11.2021 Daniel Turan zum neuen Gemeindepriester geweiht. Ein tolles Ereignis, zu dem unter Einhaltung der Coronamaßnahmen und der 3G-Regeln zahlreiche Gäste erschienen sind. Turan tritt in große Fußstapfen seiner Vorgänger. Der assyrsiche WebTV-Sender AssyriaTV war u. a. anwesend und hat die wichtigsten Momente aufgezeichnet.

Die ersten Assyrer (Suryoye) kamen 1968 nach Augsburg. Es handelte sich in der Regel um Einzelpersonen, Männer und Frauen, die eine Arbeitserlaubnis erhalten hatten. Ursprünglich wollten sie hier Geld verdienen und anschließend in die Heimat zurückkehren. Die zunehmende Verschlechterung der Situation für die Christen – die Verfolgung, Diskriminierung und Ermordung von Assyrern nahm immer mehr zu – führte sehr bald zu einem Umdenken. Die Assyrer begannen, sich auf ein dauerhaftes Leben in Deutschland einzurichten und Deutschland als neue Heimat anzusehen. Die Ehepartner und Kinder zogen nach, immer mehr Assyrer verließen ihr Ursprungsgebiet auf der Suche nach einem sicheren, friedlichen Leben.

1971 gründete man in Augsburg die syrisch-orthodoxe Kirchengemeinde und hatte mit Pfarrer Bitris Ögünc den ersten syrisch-orthodoxen Priester für ganz Mitteleuropa, der seine Niederlassung in Augsburg hatte. Im Zuge der Zeit entwickelte man sich weiter und die syrisch-orthodoxe Gemeinde wuchs schnell an. Zunächst hielt man jahrelang die Gottesdienste in katholischen und evangelischen Kirchen ab. Seit dem 31.10.1998 hatte man mit der Marienkirche eingene Räume, zu deren Einweihung der damalige Syrisch-Orthodoxe Patriarch Moran Mor Ignatius Zakkai I. Iwas extra aus Damaskus anreiste. Die Gemeinde wurde jahrzehntelang von den Priestern Gabriel Tezel, Aho Bulut, Bitris Ögünc und Lahdo Bilgic betreut (letztere beide sind leider mittlerweile verstorben). Aus gesundheitlichen Gründen war es in letzter Zeit den Priestern Gabriel Tezel und Aho Bulut nicht immer möglich die Messen abzuhalten und wurden oftmals durch den Mönch Zayton Saume vertreten. Die Priesterweihe von Daniel Turan stellt, nach dem zuletzt fertiggestellten Glockenturm, ein weiteres historisches Ereignis für die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Augsburg dar.

Wir möchten dem neuen Priester Daniel Turan herzlich zur gestrigen Weihe gratulieren und wünschen für die anstehende Tätigkeiten alles Gute sowie viel Erfolg. Mit Augsburg hat er eine neue Heimatstadt, die eine jahrtausendalte Geschichte hat und in die er und seine Familie sich hoffentlich bald einleben wird. Turan zieht mit Familie aus Gütersloh in die alte Fuggerstadt, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Abschließend möchten wir uns bei den Priestern Gabriel Tezel und Aho Bulut für ihr jahrzehntelanges Engagement bedanken und gedenken den verstorbenen Priestern Bitris Ögünc und Lahdo Bilgic.

Assyrischer Mesopotamien Verein Augsburg e.V.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.