Uralte Stadt mit viel Zukunftspotenzial

Tagung „Assur und Assyrien“ in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Die vor mehr als 4000 Jahren im heutigen Nordirak gegründete Stadt Assur, die Hauptstadt Assyriens, fasziniert immer noch, so der Assyriologe Stefan Maul. In der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, wo das Forschungsprojekt „Edition literarischer Keilschrifttexte aus Assur“ angesiedelt ist, eröffnete er eine internationale Tagung über die Funde und Forschungen zu der historischen Stadt. Und Maul war davon überzeugt, dass das im Jahr 614 v. Chr. zerstörte politisch-kulturelle Zentrum auch weiterhin großes wissenschaftliches Zukunftspotenzial besitzt. Weiterlesen

Groß-Demonstration assyrischer Christen am Sonntag in Berlin

Länderstreit um eines der ältesten christliche Klöster der Welt in der Südost-Türkei

Im September 2008 begann er, der Streit um die Eigentumsverhältnisse des syrisch-orthodoxen Klosters Mor Gabriel im Tur Abdin (Berg der Knechte Gottes). Drei kurdische Dörfer beanspruchen nun die umliegenden Ländereien und haben Strafanzeige gegen das Kloster erstattet. Gegen diese Enteignung demonstrieren jetzt die assyrischen Christen in einer Großkundgebung in Berlin. Weiterlesen