Muttertag 2022

Assyrische Familien treffen sich zum Muttertagsbrunch

Schon seit Gründung des AMVA sind die Frauen und Mütter eine wichtige Säule für den Verein. Die Mütter prägten und prägen bis heute das Außenbild des Vereins. Auch der 08.05.2022 stand im Zeichen der Familie und der Mütter. Im Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg fand letzten Sonntag der große Muttertagsbrunch statt, zu dem viele Mitglieder erschienen sind. Auch ein treuer Freund aus Schweden hat dieser Veranstaltung beigewohnt. Weiterlesen

Mitgliedervollversammlung 2022

Hasare Demir übernimmt den Vorsitz von Aziz Akcan

Am 01.05.2022 hat der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg zur Mitgliedervollversammlung eingeladen. Nach zwei harten Jahren hinsichtlich der Corona-Pandemie haben sich unsere Mitglieder wieder sehen und austauschen können. Ein erfreuliches Ereignis, bei dem nun Hasare Demir als erste Frau in der Vereinsgeschichte den Vorsitz übernommen hat. Weiterlesen

Ostergruß 2022

Der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg wünscht ein frohes und gesegnetes Osterfest

Seit mehr als zwei Jahren ist die ganze Welt von der Corona-Pandemie stark betroffen und natürlich wir als Verein ebenso. Diesbezüglich sehen wir zuversichtlich in die Zukunft. Als ob das nicht genug an Leiden und Entbehrung wäre, hat mitten in Europa ein Krieg angefangen, der beiden Kriegsparteien Not, Elend Flucht und Tod gebracht hat und weiterhin tagtäglich bringt. Das sind keine guten Aussichten. Weiterlesen

Happy Birthday!

Der AMVA feiert seinen 43. Jahrestag

Augsburg hatte schon immer eine große Bedeutung für die Assyrer (Suryoye). Hier wurde mit Pfarrer Bitris Ögünc der erste syrisch-orthodoxe Priester für Mitteleuropa geweiht und der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg e.V. (AMVA) gegründet, der bis heute innerhalb und außerhalb seiner Mitglieder eine wichtige Rolle spielt. Anfänglich von der Anlaufstelle für Assyrer zum Paradebeispiel gelungener Integration. In unserem Bericht könnt ihr nachlesen, wie der Vereinsvorsitzende Aziz Akcan die Zukunft dieser Institution sieht. Weiterlesen

Seyfo

„Das sind wir diesen Opfern schuldig, die keine Stimme mehr haben“

Am 24. April 1915 hatte der Völkermord an den christlichen indigenen Bevölkerungsgruppen im damaligen Osmanischen Reich begonnen. Assyrer, Armenier und Pontos-Griechen gedenken heute weltweit an diesem Völkermord, der Millionen unschuldigen Opfern das Leben kostete. Der Vorsitzende des AMVA äußert sich, warum die Anerkennung für die Nachfahren der Opfer so wichtig ist. Weiterlesen