„Liebe ist die stärkste Waffe”

Solidaritätskundgebung für verfolgte Christen in Augsburg

Mehrere hundert Menschen haben am 17. September in Augsburg ihre Solidarität mit verfolgten Christen bekundet. Ein Bündnis aus christlichen Konfessionen und Organisationen, darunter KIRCHE IN NOT, sowie mehrere Vereine aus Augsburg hatten bereits zum siebten Mal zu der Veranstaltung unter dem Motto „Glaube braucht Bekenntnis – verfolgte Christen brauchen Hilfe“ eingeladen. Weiterlesen

CSU Kongress

Christenverfolgung im 21. Jahrhundert

CSU Generalsekretär Alexander Dobrindt eröffnete am 13.03.2012 den Kongress mit dem brisanten Thema „Christenverfolgung im 21. Jahrhundert“. Der Veranstaltungsort, die ehemalige Karmeliterkirche mit einer wunderschönen Inneneinrichtung, passte perfekt in das politische Ambiente. Weiterlesen

Angst vor dem Kirchgang

300 Menschen protestieren gegen Christenverfolgung

Die Religionsfreiheit gehört ebenso wie die Meinungsfreiheit zu den elementaren Werten der Demokratie. In vielen Ländern der Welt ist beides jedoch keine Selbstverständlichkeit. Daran erinnerten am Samstagnachmittag auf dem Rathausplatz etwa 300 Menschen, darunter viele mit Migrationshintergrund. Zu der Veranstaltung hatten unter anderem der Mesopotamienverein, das Evangelisch-Lutherische Dekanat Augsburg und die Diözese Augsburg aufgerufen. Weiterlesen

30 Jahre „Aramäer“

Ein vielversprechendes Jubiläum einer systematischen Identitätsleugnung

Bayer, Sachse oder Deutscher. Eine Identität kann je nach Belieben ausgesucht werden. Heute Berliner, morgen Stuttgarter und ein geborener Frankfurter. Alles Normalität. Aber was ist ein „Aramäer“? Wie definiert er/sie sich? Wo kommt er her und als was sieht er sich an? Dieser Terminus, der vor 30 Jahren das Tageslicht der Welt erblickte, erlebte im Jahre 2011 ein vielversprechendes Jubiläum. Weiterlesen