Die 40 Jahre sieht man dem AMVA nicht an

Jubiläumsfeierlichkeiten der Assyrer in Augsburg

Der Assyrische Mesopotamien Augsburg e. V. (AMVA) organisierte vom 19. bis einschließlich 21. Mai 2018 das Pfingstfestival, welches im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums veranstaltet wurde. Zusätzlich zum Programm wurde Israil Demir (Makko) vom ZAVD für seine Tätigkeiten für das assyrische Volk geehrt und die Genozid-Gedenktafel in den Vereinsräumlichkeiten eingeweiht. Weiterlesen

ZAVD-PM

ZAVD verurteilt türkische Invasion in Afrin

Wir verurteilen aufs Schärfste den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien sowie die Bombardierung der Stadt Afrin und ihrer Umgebung. Es sind nicht nur kurdische Kämpfer Opfer dieser Invasion, sondern auch die Zivilbevölkerung, welche dadurch zwangsweise zwischen die Fronten gerät und so erneut Vertreibung und Unterdrückung erlebt. Auch die Assyrer könnten bei einer Ausweitung der Invasion als Leidtragende hervorgehen. Weiterlesen

Sinngemäße Übersetzung aus dem Türkischen von Abdulmesih BarAbraham

Rede von Ibrahim Seven bei der Konferenz „Die Völker Kleinasiens“

Herr Ibrahim Seven hielt bei der Konferenz „Die Völker Kleinasiens“ in Berlin eine Rede über die Vielfältigkeit Türkei und den Genoziden an christlichen Volksgruppen in Kleinasiens. Die Konferenz dauerte vom 28. bis 29. Januar 2017 an. Im Folgenden befindet sich seine Rede sinngemäß von Abdulmesih BarAbraham aus dem Türkischen übersetzt. Weiterlesen

ADO

Der Genozid an den Assyrern setzt sich fort

Genozid ist ein Wort, das von vielen Staaten nicht gerne ausgesprochen wird. Aber er ist ein Teil der assyrischen Geschichte und dauert bis zum heutigen Tage an. Die Auslöschung der assyrischen Christen samt ihren Zeugnissen im Nahen Osten scheint besiegelt zu sein durch die gegenwärtigen Ereignisse. Weiterlesen

ZAVD-Pressemitteilung

Völkermord 1915 (Seyfo) vom Deutschen Bundestag anerkannt

Der Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland (ZAVD) ist erfreut über die fraktionsübergreifende Anerkennung des Genozides an den Assyrern, Armeniern, Pontos-Griechen und weiteren christlichen Minderheiten, im assyrischen „Seyfo“ genannt. Trotz des Druckes der türkischen Regierung verabschiedete der Bundestag heute, dem 2. Juni 2016, die Resolution den Völkermord um 1915 anzuerkennen. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Versöhnung der betroffenen Völker mit der Türkei. Weiterlesen

Stockholm, Schweden

Einschreiten der türkischen Regierung in Ausstrahlung des Dokumentarfilms Seyfo 1915

Im Gedenken an den Völkermord an den Assyrern, Armeniern, Pontos-Griechen und anderer christlicher Bevölkerungsgruppen im Osmanischen Reich sollte in der vergangenen Woche in Schweden der Dokumentarfilm Seyfo 1915 ausgestrahlt werden. Der Film des Regisseurs Aziz Said aus Berlin wurde von der türkischen Botschaft stark kritisiert, welche eine Ausstrahlung zu verhindern versuchte. Weiterlesen