Qamishli, Syrien

Kurdische YPG greift assyrische Kontrollpunkte in Qamishli an

Mitglieder der kurdischen Miliz YPG führten einen Überraschungsangriff auf assyrische Kontrollpunkte im überwiegend assyrischen Stadtviertel Al-Wusta in Qamishli durch.

Die Kontrollpunkte sind durch die assyrischen Sicherheitskräfte Sootoro / GPF bemannt und wurden errichtet, nachdem am 30. Dezember 2015 bei der Bombardierung von drei assyrischen Restaurants 14 Assyrer getötet wurden.

Die kurdischen Angriffe dauerten eine Stunde an und führten zu einem starken Schusswechsel zwischen der assyrischen Sicherheitseinheit Sootoro und der YPG-Miliz. Der assyrische Kämpfer Gabriel Henry David kam ums Leben, drei Weitere wurden verletzt. Den Berichten zufolge wurden diesem Zusammenstoß drei kurdische YPG-Kämpfer getötet.

Die assyrischen Schutzeinheiten gehören den syrischen Nationalverteidigungseinheiten an.

Die YPG-Miliz hatte zuvor mehrere Versuche unternommen, die Kontrolle über Al-Wusta zu gewinnen, wurde jedoch von Sootoro gestoppt. Erst vor zwei Wochen hatten kurdische YPG-Einheiten ihre Waffen auf die Sootoro-Kämpfer gerichtet, ein Kampf wurde jedoch im letzten Moment verhindert.

Nach den Bombardierungen auf die Restaurants vermuteten viele assyrische Anwohner von Qamishli die YPG-Miliz als wahren Täter, nicht den IS. Von Seiten des IS gab es keinen glaubwürdigen Bekenner zum Angriff, nur ein ungenaues Statement in einem kaum verwendeten Social Media Account. Obwohl berichtet wurde, dass einer der Angriffe ein Selbstmordanschlag war, ist nun bekannt, dass in Jedem der drei Restaurants eine Taschenbombe detoniert wurde.

Die Attacken auf die assyrischen Kontrollpunkte haben den Verdacht erhöht, dass die YPG hinter den Restaurantanschlägen steckt. Der Angriff wird als Versuch der YPG gesehen, Qamishli unter die eigene Kontrolle zu bekommen und Assyrern nicht zu erlauben, die eigenen Territorien zu kontrollieren.

Qamishli hat eine Bevölkerungszahl von 185.000 Assyrern, Kurden, Arabern und Armeniern. Die Zahl der Assyrer beläuft sich dabei auf etwa 50.000.

Quelle: AINA

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.