Entführung in Aleppo

Entführte Bischöfe in Syrien noch nicht frei

Mehrere Medien, unter anderem dpa, n-tv, tagesschau, bild.de, unterrichteten gestern, dass die am Montag in Aleppo entführten syrisch-orthodoxen und griechisch-orthodoxen Bischöfe Gregorius Hanna Ibrahim und Mor Boulose Yazigi wieder freigelassen wurden. Diese Meldung dementiert die Erzdiözese der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien in Deutschland und die Antiochian Orthodox Christian Archdiocese of North America.

Am Montag wurden beide Bischöfe während der Fahrt nach Aleppo von einer bewaffneten Gruppierung aufgehalten und der Fahrer Ibrahim Ulah, ein Diakon, getötet. Über die Gründe ist derzeit noch nichts bekannt, ebenso, wer hinter diesem Attentat steht.

Stellungnahmen

Sowohl die ADO (Assyrische Demokratische Organisation, ZAVD (Zentralverband der Assyrischen Vereinigung in Deutschland), CDU/CSU, als auch die Assyrische Kirche in Aleppo veröffentlichten am gestrigen Tage eine Stellungnahme zu dem in dieser Woche erschienenen traurigen Ereignis. Im Folgenden befindet sich eine Liste aller Berichte.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.