Übergriffe auf Assyrer im Turabdin

Informationen über Yakup Begtas

Yakub Begtas wurde am 1. Juni 2006 nach Mitternacht gegen 0.15 Uhr von vier maskierten Personen vor seinem Haus in Midyat angegriffen. Sie warteten auf ihn, als er aus dem Auto ausgestiegen ist. In dieser Nacht ist der Strom ausgefallen und es war in der Strasse sehr dunkel, so dass man nicht vor sich sehen konnte.

Die drei Personen kamen aus ihrem Versteck und kreisten ihn ein, es fielen Schüsse und zwei der drei Angreifer ergriffen die Flucht. Der dritte klammert sich an Yakub fest, dabei haben sie sich geschlagen. Sie wälzten sich auf dem Boden. Als sie am Boden lagen, kam der vierte Mann aus seinem Versteck und schlug Yakub mit einem Gegenstand nieder. Er fiel sofort zu Boden und blutete sehr stark. Er hörte noch wie sie „Er ist Tod“ sagten.

Sie nahmen ihren verletzten Freund mit und entfernten sich von der Tatstelle. Yakub blieb eine Weile bewusstlos am Boden liegen bis er zu sich kam. Er rief die Polizei, die jedoch erst kam, nachdem das Militär benachrichtigt wurde. Militär und Polizei fanden sich etwa zwanzig Minuten nach dem Anruf am Ort des Geschehens ein, obwohl die Polizeistation nur etwa 5 Minuten vom Tatort entfernt ist.

Yakup Begtas hat eine starke Kopfverletzung erlitten. Der Arzt in Midyat konnte ihm nicht helfen, so dass er schnell nach Mardin gefahren wurde um behandelt zu werden. Um eine Blutung am Kopf zu verhindert wurde ein Eingriff vorgenommen.

Diese Information wurde uns von Sait Demir (ZAVD – Vorsitzender) per Mail übermittelt.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.