Was ist ein Name?

Was uns Rose heißt, wie es auch hieße, würde lieblich duften

Der kürzlich bekannt gewordene Fall eines syrisch-orthodoxen Pfarrers, der ein Elternpaar von der Taufe ihres Kindes auf einen historisch- assyrischen Namen abbrachte, kann auf unterschiedliche Weise betrachtet werden. Er kann als ein loses, isoliertes Ereignis oder aber, wie Ich meine, als Ausdruck für die Ablehnung der Moderne seitens des religiösen Konservatismus betrachtet werden. Um meiner These Nachdruck zu verleihen, werde Ich an dieser Stelle zu allererst die Rolle der Religion innerhalb der schwedischen Gesellschaft sowie die Bedeutung von religiösen Praktiken bei den Assyrern beschreiben. Abschließend werde Ich erläutern wie religiöser Konservatismus auf Modernisierungsprozesse reagiert und welcher Strategien er sich dabei bedient. Weiterlesen

Neue wissenschaftliche Erkenntnis

Neue Entdeckung erhöht Verbindung zwischen Suroye und Asuroye

Ein Stein mit einer 2800 jährigen Inschrift wirft neues Licht auf die heutige assyrische Identität und die Beziehung zwischen den Bezeichnungen Suroyo, Suryoyo und Asuroyo. Nach Ansicht Prof. Robert Rollinger’s, ist die Frage gelöst. „Suroye oder Suryoye bedeutet nichts anderes als Assyrer,“ sagt er zu hujada.com. Aber Dr. Assad Sauma Assad hat Einwände. Weiterlesen

Bethnahrin.de im Gespräch mit Sait Yildiz

„Das Strafverfahren gegen Mor Gabriel vom 12.01.2009 wird zugunsten des Klosters ausgehen, weil alle Beschuldigungen aus der Luft gegriffen sind.“

Im Rahmen der Vorträge von Sait Yildiz über „Autonomie – Wunschtraum oder
Realität?“ und die aktuelle Entwicklung bzgl. Mor Gabriel hatte das Webteam von
bethnahrin.de die Möglichkeit, dieses Interview mit Sait Yildiz, ADO Vorsitzender
Schweden, zu führen. Weiterlesen