ZAVD-Pressemitteilung

Auf gemeinsames Erinnern folgt Versöhnung und Handeln gegen weitere Völkermorde

Die Türkei kann von der deutschen Kultur der Erinnerung lernen. Das Land muss den Völkermord an christliche Minderheiten vor 100 Jahren endlich anerkennen. Deutschland muss verhindern, dass sich weitere Völkermorde durch den IS ereignen. Die muslimischen Verbände müssen mehr Verantwortung übernehmen und verhindern, dass sich weitere junge Menschen dem IS anschließen. Weiterlesen

Jugendaustauschprogramm

Erlebnisbericht der Jugendbegegnung im Tur Abdin

Unsere gemeinsame Tur Abdin Exkursion vom 28. August bis 07. September 2014 fing in Istanbul an. Als dort unsere gesamte Gruppe zusammenfand, peilten wir den Zielflughafen Mardin an. In Mardin angekommen, wurden wir herzlichst von unseren Gastgebern begrüßt. Dies erleichterte uns die Eingewöhnungszeit und wir fühlten uns bereits heimisch. Das erste Ziel der Exkursion war der Besuch der ersten christlichen Oberbürgermeisterin Fabruniye Akyol in Mardin. Dort fanden wir eine sehr junge engagierte Frau, die sichtlich vieles in ihrer Legislaturperiode erreichen möchte. Weiterlesen

Einheitlich die Stimme erhoben

Großdemonstration in Stuttgart für eine Schutzzone im Irak

Der Syrisch-Orthodoxe Erzbischof von Antiochien in Deutschland, Seine Eminenz Mor Philoxenus Mattias Nayis, rief am 23. August 2014 in Stuttgart zur Solidarität für die Christen im Irak und Syrien auf. Diesem Aufruf folgten nach Aussage der Organisatoren schätzungsweise 3.000 Teilnehmern. Auch Spitzenpolitiker wie u.a. der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder und der Präsident des Landtages von Baden-Württemberg, Guido Wolf, waren anwesend. Weiterlesen

Weltweite Solidaritätsaktion

Weltweiter Aufruf zum Schutz der Christen im Irak

Der Terror der islamischen Extremistengruppe IS hat im Irak immer noch kein Ende genommen. Die Assyrer (auch als Aramäer oder Chaldäer bekannt) werden zur Zielscheibe und zwischen den Fronten regelrecht zerrieben. Am 02. August wurde daher weltweit zur Solidarität aufgerufen. Neben Sydney, Stockholm und verschiedenen Städten in den USA fanden u.a. in den deutschen Städten wie Gütersloh, Wiesbaden und Augsburg Kundgebungen statt. Weiterlesen

Notruf aus der Diaspora

„Save Our Souls“ – Demonstration am Augsburger Rathausplatz

Am Samstag, 26.04.2014, versammelten sich am Augsburger Rathausplatz 400 Demonstranten und namhafte lokale Politiker, um an den 99. Jahrestag des Völkermordes an den Assyrern, Armeniern und Pontos-Griechen zu gedenken. Veranstalter waren der Assyrische Jugendverband Mitteleuropa e.V. (AJM) zusammen mit dem Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg e.V. Weiterlesen

Assyria TV

Betreibt Assad Assad Geschichtsrevisionismus?

Der Journalist, Augin Kurt Haninke, wirft Assad Assad in einem ausführlichen Artikel auf hujada.com vor, wissentlich Geschichtsrevisionismus zu betreiben. Die Kritik beinhaltet, dass Assad Assad mit seinen Interpretationen und Unterstellungen einen falschen Eindrück über die assyrischen Patrioten wie Naum Faik und der syrisch-orthodoxe Bischof, Mor Philoxenos Yohanna Dolabani, vermittelt. Weiterlesen

Kurzes Portrait zu einem großen Patrioten

Bitris Ögünc: Pfarrer der Ökumene und Einheit

Am 26. Januar 2014 (wir berichteten) ist der Augsburger syrisch-orthodoxe Pfarrer, Bitris Ögünc, im Alter von 77 Jahren verstorben. Er galt als einer der bekanntesten Geistlichen und Patrioten innerhalb der syrisch-orthodoxen Kirche. Er verfasste mehr als 250 Exemplare selbstgebundener, sowie mit Feder und Tinte geschriebene, Bücher über Heilige Sakramente, Naturwissenschaften, Geschichte und weitere Themen. Weiterlesen

Mor Gabriel erhält umstrittene Grundstücke zurück

Syrisch-Orthodoxe Erzbischöfe in Deutschland zeigen sich erleichtert

Das syrisch-orthodoxe Kloster Mor Gabriel im Turabdin soll die umstrittenen enteigneten Grundstücke wieder zurückerhalten. Dies bestätigte uns auch der 1. Vorsitzende des ZAVD am 01.10.2013 in einem gemeinsamen Telefongespräch. Nun zeigen sich auch die beiden syrisch-orthodoxen Erzbischöfe in Deutschland, Mor Philoxenus Mattias Nayis und Mor Julius Dr. Hanna Aydin, erleichtert. Weiterlesen