Etho Brikho!

Der AMVA wünscht ein frohes und gesegnetes Osterfest

Der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg e. V. (AMVA) möchte trotz den widrigen Umständen ein frohes und gesegnetes Osterfest wünschen. Bleibt alle gesund und Etho Brikho!

Liebe Mitglieder und Freunde,

ein Teil der Assyrer hat bereits Ostern gefeiert – für die orthodoxen Assyrer findet das Osterfest, ebenso wie bei den orthodoxen Griechen, Russen oder Serben, gemäß julianischem Kalender an diesem Sonntag statt.

Wie im letzten Jahr, sehen wir uns angesichts der anhaltenden Pandemie jedoch gezwungen, uns einzuschränken. Zum zweiten Mal in Folge können wir das Fest nur im engsten Familienkreis feiern – dabei ist das Zusammenkommen und gegenseitige Besuchen von Familie und Freunden gerade bei uns nicht nur von sehr großer Bedeutung, sondern folgt einer alten Tradition.

Seit mehr als einem Jahr ist der Verzicht unser ständiger Begleiter. Wir verzichten auf Treffen mit den Menschen, die uns wichtig sind. Wir verzichten auf Freiheiten, die uns selbstverständlich waren. Wir verzichten auf Veranstaltungen, die uns zusammengeführt und Spaß gemacht haben. Diesen Verzicht spüren auch wir als Verein: Seit mehr als einem Jahr steht unser Vereinsleben still, unser Vereinsheim leer. Die vielen Veranstaltungen, in denen unsere Mitglieder und Freunde unsere Räume mit Leben füllten, sind ausgefallen. In diesem Jahr ist uns schmerzlich bewusst geworden, wie sehr uns das alles fehlt.

Umso mehr freuen wir uns auf die Zeit, in der wir unsere Tore wieder öffnen und euch alle wieder herzlich begrüßen dürfen. Das Osterfest ist ein Fest der Hoffnung. Und so möchten wir mit diesem Gedanken der Hoffnung verbleiben und euch allen ein schönes Osterfest wünschen.

Etho Brikho!

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.