Geiseln des Islamischen Staates

IS lässt 50 Assyrer aus Qaryatain (Syrien) frei

(AINA) - IS hat 50 der 250 Assyrer freigelassen, welche am 7. August 2015 in Qaryatain (Syrien) gefangen genommen wurden. IS hat am 4. September 2015 diesen Jahres 15 Assyrer derselben Gruppe von Geiseln freigelassen, nachdem diese die Jizya (Muslimische Kopfsteuer) bezahlt hatten.

Die 50 Assyrer wurden am 12. September 2015 freigelassen und kamen sicher in den assyrischen Städten Zaidan und Fairozeh an. 185 Assyrer aus Qaryatain bleiben weiterhin in Gefangenschaft der Terrororganisation.

Am 23. September 2015 richtete IS in Syrien drei Assyrer hin und drohte damit die verbliebenden 202 assyrischen Gefangenen hinzurichten, welche alle am 23. Februar 2015 in den 35 assyrischen Dörfern am Khabour-Fluss in der Provinz Hassake gefangen genommen wurden, sofern das Lösegeld in Höhe von 50.000 US-Dollar pro Person nicht bezahlt wird.

Quelle: AINA

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.