Assyrische Kulturverein Saarlouis

21 assyrische Christen entkommen IS-Terror

Saarlouis – Fast zwei Wochen war Jamel Kefarkis gemeinsam mit 20 weiteren assyrischen Christen in Geiselhaft der IS-Terroristen in Syrien. Dass der 52-jährige Vater von sieben – teils erwachsenen – Kindern jetzt in Saarlouis-Roden in Sicherheit lebt, verdankt er der Hilfe seiner ausgewanderten Landsleute im Saarland.

Der Assyrische Kulturverein Saarlouis, an der Spitze dessen Vorsitzender Charli Kanoun, hatte sich für die Einreise von Kefarkis und den weiteren Geiseln eingesetzt. In diesen Tagen werden alle im Saarland sein, versehen mit einer Aufenthaltsgenehmigung für zwei Jahre.

Weiterlesen…

Quelle: Bistum Trier

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.