ZAVD-Pressemitteilung

Spendenaufruf für das Überleben der Assyrer in ihrer Urheimat

Seit nun Jahrhunderten sind wir Assyrer, die Ureinwohner Mesopotamiens, von Unterdrückung und Verfolgung geplagte Menschen im eigenen Land. Unsere Geschichte ist bis heute übersät mit Massakern und Völkermorde und jetzt stehen wir, nicht einmal 100 Jahre nach dem letzten großen Völkermord von 1915 im Osmanischen Reich, vor der endgültigen Auslöschung in unserer Urheimat.

Durch die letzten Golfkriege und die jetzige Bedrohung durch die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) in Syrien und im Irak sind wieder Tausende ermordet und Hunderttausende auf der Flucht. Die meisten von ihnen mussten schon zum dritten oder vierten Mal im Leben alles hinter sich lassen, um zu fliehen und einen neuen Anfang aufzubauen. Sie sind alle traumatisiert. Und nun leben unsere Flüchtlinge auf den Straßen, unter Bäumen, in Bauruinen oder Zelten. Auch denen, die in Kirchen oder Schulen Obdach gefunden haben, fehlt es am Nötigsten. Der jetzige Wintereinbruch dramatisiert ihre Lage noch zusätzlich.

Die jeweiligen Staaten, die für ihre Sicherheit verantwortlich sind, sind offenbar nicht willens und nicht fähig, sie zu beschützen und für sie zu sorgen. Wir, wie auch unsere Partnerorganisationen in weiteren westlichen Staaten, haben bezüglich dieser Situation mehrere Gespräche mit politischen Vertretungen bis auf den höchsten Ebenen geführt. Sowohl in diesen Gesprächen als auch in ihren Reaktionen auf diese Situation ist keine ausreichende Strategie erkennbar, die unser Überleben in unsere Urheimat sichern kann.

Sehr verehrte Menschen, wir rufen Sie zu Spenden auf, die direkt an unsere eigenen Organisationen im Irak und in Syrien gehen sollen, die für die Verbesserung der Lage unseres Volkes arbeiten. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das unten stehende Konto:

Empfänger ZAVD e.V.
Bank Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE77720500000000668780
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck Lebenshilfe für Irak und Syrien

Der Vorstand (ZAVD)

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.