Größtes Verbrechen der Gegenwart

IS zerstört einzigartige Kulturgüter aus assyrischer Zeit

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Norden des Iraks einzigartige Kulturgüter aus altorientalischer Zeit zerstört. Darunter ist eine assyrische Türhüterfigur, die mehr als 2.600 Jahre alt ist. Ein Internetvideo der Extremisten zeigt, wie IS-Anhänger im Museum der Stadt Mossul und an der Grabungsstätte Ninive bedeutende Bildwerke aus der Antike zertrümmern. Weiterlesen

Ein 2000 Jahre altes Geheimnis kann gelüftet werden

Die hängenden Gärten von Babylon in Ninive?

Auf der Webseite des Nachrichtensenders N24 wird über die hängenden Gärten von Babylon berichtet. Der Artikel, der am 27.11.2013 veröffentlicht wurde, handelt über die These von Dr. Dalley, dass sich die hängenden Gärten von Babylon in der antiken Stadt Ninive befunden haben soll. Dazu will Sie eine Expedition organisieren. Weiterlesen

Die alten Assyrer

Zerstörer, Bauherr, Reformer

Vor genau 100 Jahren begannen deutsche Archäologen mit der Ausgrabung einer der bedeutendsten Städte des alten Orients: Assur. Malerisch am Ufer des Tigris im Norden des heutigen Iraks gelegen, wurde die von Kanälen durchzogene Stadt zum politischen und religiösen Zentrum des Assyrischen Reiches. Weiterlesen

Afram Yacoub zu Gast im Assyrischen Mesopotamien Verein Augsburg

Assyrischer Lobbyist über die Situation der Assyrer im Irak und den letzten irakischen Provinzwahlen

Ein halbes Jahr nach dem ersten Vortrag von Ninos Warda über die Arbeit des Assyrian Council of Europe (ACE), durfte der assyrische Mesopotamien Verein Augsburg Afram Yacoub, den neuen Lobbyisten des ACE in Brüssel, zu einem erneuten Vortrag in den Vereinsräumen begrüßen. Weiterlesen