Analysen - Perspektiven - Chancen

Vortragreihe zum Thema „Syrien“

Die Interkulturelle Akademie feierte 2015 ihr zehnjähriges Jubiläum. Mit der Neuausrichtung der Kresslesmühle hat sich die Interkulturelle Akademie ebenfalls neu aufgestellt. Das neue Format mit den bewährten Partnern wird zukünftig situativ und auf einen kurzen Zeitraum konzentriert, aktuelle Fragestellungen aufnehmen und als Schwerpunktthema aus unterschiedlichen Blickwinkeln analysieren. International renommierte Expertinnen und Experten geben Informationen aus erster Hand. Weiterlesen

ADO

Der Genozid an den Assyrern setzt sich fort

Genozid ist ein Wort, das von vielen Staaten nicht gerne ausgesprochen wird. Aber er ist ein Teil der assyrischen Geschichte und dauert bis zum heutigen Tage an. Die Auslöschung der assyrischen Christen samt ihren Zeugnissen im Nahen Osten scheint besiegelt zu sein durch die gegenwärtigen Ereignisse. Weiterlesen

Eine Buchbesprechung von Abdulmesih BarAbraham

Svante Lundgrens „Die Assyrer – Von Ninive bis Gütersloh“

Das Buch von Svante Lundgren erschien in der schwedischen Originalausgabe unter dem Titel „Assyrierna – från Nineveh till Södertälje“ im Frühjahr 2013. Die dieses Jahr auf Deutsch erschienene Ausgabe ist nicht nur eine Übersetzung, sondern ist in einigen Stellen an die Lage der Assyrer in Deutschland angepasst und behandelt u.a. spezifische Aspekte der Migration und des Vereinslebens. Weiterlesen

Armenien

Armenischer und syro-orthodoxer Patriarch fordern Anerkennung des armenischen und assyrischen Genozids

(Erevan/Fides) – Kurz vor dem 100. Jahrestag des armenischen Genozids fordern die Oberhäupter der amrenisch-apostolischen und der syrisch-orthodoxen Kirche von den Christen in aller Welt und von der internationalen Staatengemeinschaft die Anerkennung der angesichts der bevorstehenden Jubiläumsfeiern die Anerkennung des Massenmordes armenischer und syrische Christen im Jahr 1915 auf dem Territorium der heutigen Türkei. Weiterlesen

Tagung im „Heiligenhof“

Führt der „Arabische Frühling“ zur Entwurzelung der Christen des Nahen Ostens?

Die Bad Kissinger Bildungs- und Begegnungsstätte „Heiligenhof“ war vom 22. – 24.02.2013 Tagungsort für ein Thema, das zunehmend aus dem Blickwinkel der Öffentlichkeit gerät. Vor dem Hintergrund des „Arabischen Frühlings“ beleuchteten ausgewählte Nahost-Experten die Situation der orientalischen Christen. Der „Arbeitskreis Volksgruppen und Minderheiten“ hatte in Kooperation mit dem Internationalen Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus (INTEREG) unter Leitung von Dr. Meinolf Arens (Vorsitzender des Trägerverein e.V.) zu dem Seminar eingeladen. Gerade für die Christen in Syrien ist fraglich, ob ihrer Existenz im Nahen Osten nach den gegenwärtigen Entwicklungen endgültig das Aus droht. Weiterlesen

Der „Arabische Frühling“

Tagung im „Heiligenhof“ bringt viele neue Aspekte

Der „Arbeitskreis Volksgruppen und Minderheiten“ veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus (INTEREG) vom 22. – 24. Februar 2013 in der Bad Kissinger Bildungs- und Begegnungsstätte „Heiligenhof“ eine Tagung zur Situation der orientalischen Christen vor dem Hintergrund des „Arabischen Frühlings“ unter der Leitung von Dr. Meinolf Arens des Trägerverein e.V. . Weiterlesen