Kirche in Not

Solidaritätstag für verfolgte Christen in Augsburg

Am 16. September 2018 organisierte "Kirche in Not" einen Solidaritätstag für verfolgte Christen, zu dem der AMVA eingeladen wurde. Als besonderen Gast referierte der syrisch-katholische Priester Georges Jahola aus Karakosch, welcher die Lage der Christen in der Ninive-Ebene sowie über den Wiederaufbau nach der IS-Besatzung berichtete.

Der Menschenrechtsexperte Berthold Pelster führte den zahlreichen Anwesenden anhand seines Vortrages vor, wie Christen weltweit verfolgt werden. Als Beispiel führte er unter anderem die vom IS ermordeten 21 koptischen Christen an sowie die Lage der Christen in China und Nordkorea.

Die Veranstaltung endete mit einem Kreuzweg zum Augsburger Dom, in der auch Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier klare Worte in seiner Ansprache fand sowie die Ökumene des Leidens und Solidarität für die Verfolgten unterstrich.

Der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg e.V. bedankt sich bei Kirche in Not für die Einladung.

Quelle: Kirche in Not

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.