Geiseln des Islamischen Staates

IS lässt 22 Assyrer in Syrien frei

Heute, dem 29. Januar 2016, lies die Terrororganisation IS (Islamischer Staat) weitere 22 Geiseln frei, wovon 16 von ihnen am 23. Februar 2015 in den 35 assyrischen Dörfern am Khabour-Fluss in der Provinz Hassake gefangen genommen wurden. Die anderen sechs Freigelassenen wurden am 6. August 2015 in der Stadt Qaryatain gefangen genommen.

Die Gruppe der freigelassenen Geiseln besteht aus Frauen und Kindern.

Am 23. Februar 2015 nahm die Terrororganisation IS 253 Assyrer aus dem Khabour-Gebiet gefangen, 3.000 verlassten ihre Heimat. Die Meisten sind nie zurückgekehrt. Am 23. September wurden drei Geiseln hingerichtet.

Derzeit sind noch 73 Assyrer von ihnen in Gefangenschaft, weitere 179 aus Qaryatain.

Quelle: AINA

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.