Netzwerk demokratischer Migrantenorganisationen

Büroeröffnung NeMO Augsburg

Mit Vertretern aus Vereinen, Institutionen, der Stadt, der Politik und vielen Freunden feierte das Netzwerk demokratischer Migrantenorganisationen NeMO am 30.11.2012 die Eröffnung seines neuen Büros in den Räumen des Zeughauses.

Ein Ziel von NeMO ist die bessere Vernetzung der Migranten und Migrantinnen untereinander. Gegründet wurde das Netzwerk im Juni 2011. Durch die Leitlinien, die gemeinsam erarbeitet wurden, soll eine Basis für eine tolerante Gesellschaft in Augsburg geschaffen werden. Viele Migranten und Migrantinnen, die zumeist in kleineren Vereinen organisiert sind, wollen auch an der Gestaltung des Augsburger Stadtbildes teilnehmen. Das Gemeinsame, den Zusammenhalt und die daraus resultierende Stärke, wollen die Gründungsvereine, die sich auch alle mit ihren Zielen vorstellten, mit ihrem neuen Netzwerk ansprechen.

Netzwerk demokratischer Migrantenorganisationen

30.11.2012 | Augsburg
Büroeröffnung NeMOBüroeröffnung NeMOBüroeröffnung NeMOBüroeröffnung NeMOBüroeröffnung NeMO

Peter Grab, 3. Bürgermeister der Stadt Augsburg und der Vorsitzende des Integrationsbeirates der Stadt Augsburg Tugay Cogal wünschten dem Netzwerk viel Erfolg bei ihrer Arbeit. Nach dem offiziellen Teil der Einweihung, gab es bei dem anschließenden Buffet noch viele interessante Gespräche der Gäste mit den Mitgliedern von NeMO. Ein weiterer Schritt für ein friedliches Miteinander in der Stadtgesellschaft, das nur durch gegenseitigem Verständnis, Akzeptanz und Respekt für einander erreicht werden kann, ist mit dem neuen Netzwerk erreicht worden.

© Bethnahrin.de

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.