Die Lage im Nahen Osten

Iran: Der falsche Krieg

Iran: Der falsche Krieg

Daten

Beginn: 8. März 2013, 19:30
Ende: 19:30

Location: vhs Augsburg

Ort: Augsburg

Adresse: Willy-Brandt-Platz 3a, Augsburg, Deutschland

Weitere Infos

Der Eintritt beträgt 5 €.

Veranstalter

Interkulturelle Akademie Augsburg

Beschreibung

Es scheint alles so klar und einfach zu sein: Auf keinen Fall dürfen die fanatischen Mullahs in Teheran in den Besitz der Atombombe gelangen. Lenken sie nicht ein, müssen sie eben die Konsequenzen tragen. Bis hin zum Krieg. Welche Beweise aber gibt es, dass der Iran tatsächlich nach Atomwaffen strebt? Und geht es in diesem Konflikt allein um die Bombe?

2003 führten die USA ihre „Koalition der Willigen“ in einen Krieg mit dem Irak. Doch von den Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins fehlt bis heute jede Spur. 2012 droht ein Angriff auf den Iran – aus ähnlichen Gründen. Läuft der Westen Gefahr, innerhalb weniger Jahre zum zweiten Mal den falschen Krieg zu führen?

Michael Lüders erklärt, warum Teheran im Fadenkreuz liegt und stellt scheinbare Gewissheiten infrage. Dabei erzählt er die Geschichte Irans seit dem Sturz von Premier Mossadegh durch einen britisch-amerikanischen Putsch 1953. Er zeichnet ein lebendiges Bild der Islamischen Republik und beschreibt die machtpolitischen Verhältnisse zwischen Mittelmeer und Indien.

Das Buch zeigt, wie gefährlich ein Angriff auf den Iran wäre. Er würde nicht allein die Hardliner um Präsident Ahmadinedschad stärken und die Opposition schwächen. Sondern auch, so die These, die gesamte Region in Brand setzen und wie ein Bumerang auf den Westen zurückschlagen. Ein mutiges Plädoyer gegen einen Krieg, der dieses Jahrhundert prägen könnte wie der Erste Weltkrieg das vorige.

Zur Person

Dr. Michael Lüders, geboren 1959 in Bremen. Studium der arabischen Literatur in Damaskus, der Islamwissenschaften, Politologie und Publizistik in Berlin. Promotion über das ägyptische Kino. Dokumentarfilme für SWR und WDR. Langjähriger Nahostkorrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT. Lebt als Politikund Wirtschaftsberater, Publizist und Autor in Berlin. Kommentator deutscher, schweizerischer und österreichischer Medien in Sachen Nahost, arabische Welt, Islam, darunter ARD, ZDF, RTL, SAT 1, 3sat, N24, n-tv, Spiegel-TV, sämtliche ARDHörfunkanstalten sowie private Radioanbieter, Lehrbeauftragter am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien der Philipps Universität Marburg, Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Orientstiftung, Mitglied im Beirat des Nah- und Mittelostvereins NUMOV, Vorträge über Investitionsmöglichkeiten in der arabischen Welt, Beratung des Auswärtigen Amtes, Fachgutachten für GTZ und BMZ, Expertisen zur Ursachenforschung islamistischer Gewalt, Vorträge über das Spannungsverhältnis zwischen dem Westen und der arabisch-islamischen Welt in den USA, Europa, Asien und Afrika, Fact-Finding Missions für die Friedrich-Ebert- Stiftung in Zentralasien (Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan), Organisation von internationalen Fachseminaren und Konferenzen, Roman- und Sachbuchautor mit den aktuellen Titeln „Tage des Zorns – die arabische Revolution verändert die Welt“ und „Iran: Der falsche Krieg – Wie der Westen seine Zukunft verspielt“.

Alle Termine

PDF – Interkulturelle Akademie Augsburg - Orient & Okzident VIII

Karte

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.