Vortrag

Youth Peacemaker Tour

Youth Peacemaker Tour

Daten

Beginn: 31. Januar 2016, 14:00
Ende: 18:00

Location: Assyrischer Mesopotamien Verein Augsburg e.V.

Ort: Augsburg

Adresse: Mendelssohnstraße 21, 86154 Augsburg, Deutschland

Weitere Infos

Referent: Simon Jacob

Veranstalter

Peacemaker Tour

Beschreibung

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

hiermit laden wir euch zur Vortragsreihe zur „Youth Peacemaker Tour“ in unsere Vereinsräume ein. Schwerpunkt dieses Vortrages ist Syrien und der Irak.

Hintergrundinformationen

Simon Jacob ist Initiator des Projektes „Peacemaker Tour“ und Friedensbotschafter des Zentralrates Orientalischer Christen in Deutschland. Im Rahmen dieses Projektes besuchte er in einer ersten Etappe mehrere Länder des Nahen Ostens und die Kaukasusregion. Durch die gezielte Interaktion mit Minderheiten wie z.B. Christen, Jeziden, Alawiten und deren Vertreter, Geistliche, Politiker, aber im Besonderen mit den einfachen Menschen aus der Gesellschaft, sollte in Erfahrung gebracht werden, was eine friedliche Gesellschaft ausmacht. Ein wichtiger Fokus richtete sich auf die Stimme der Jugend. In knapp über drei Monaten legte Simon Jacob 20.000 km zurück und  besuchte die Türkei mit ihrer kulturellen und religiösen Vielfalt. Ebenso Georgien, welches traditionell stark im Christentum verankert ist. Armenien mit seinem  Genozid – Center in der Hauptstadt und einer diffus – gedrückten Stimmung, welche ihren Ursprung in einem Genozid hat, der vor 100 Jahren im Osmanischen Reich stattfand. Weiter ging es in die Krisenregionen des Nahens Ostens, Syrien und Irak. Hier begegnete der Reisende, begleitet von militärischen Einheiten und direkt an der Kriegsfront, Stammesführern, Politikern, Flüchtlingen und einfachen Kämpfern, die sich wagemutig gegen den IS stellen. Negative Erfahrungen, ob nun die Massengräber der Jeziden in der Shingal Region, in der die Überreste tausender Kinder und Frauen verscharrt sind, die Schlachthäuser des IS, in denen Menschen hingerichtet wurden oder die völlig zerstörte und von Leichen übersäte Stadt Sindschar im Norden des Iraks, prägten diesen Teil der Reise. Aber auch positive Entwicklungen sind zu erwähnen. Im Irak und gerade in Syrien, bedingt durch neue Allianzen am Boden und unterstützt von der Nato, wird der Islamische Staat immer mehr zurückgedrängt. Was im Umkehrschluss eine Gefahr für die Metropolen Europas bedeutet. Plant dieser doch nun den Krieg in die westliche Welt zu tragen.

Gegen Ende Februar beginnt der zweite Teil der Reise im Iran, wo Jacob zu diplomatischen Gesprächen erwartet wird. Weiter geht es über Ägypten, den Libanon und Jordanien um in Israel – Palästina einen finalen Abschluss zu finden. Erfahrungen, Wissenswertes und Interviews über die insgesamt über 300 Einzelziele sind als Videos, Bildartikel und Blogs abrufbar.

.

Karte

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.