Vortrag: Dialog oder Konflikt

Muslime in Deutschland

Muslime in Deutschland

Daten

Beginn: 28. Februar 2012, 19:30
Ende: 19:30

Location: vhs Augsburg

Ort: Augsburg

Adresse: Willy-Brandt-Platz 3a, Augsburg, Deutschland

Weitere Infos

Eintritt beträgt 5 €

Veranstalter

Interkulturelle Akademie Augsburg

Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bekir Alboğa, Islamwissenschaftler, Imam, Dialogbeauftragter von DITIB kündigt seinen Vortrag am 28. Februar in der vhs Augsburg wie folgt an:

„Muslime führen in Deutschland ein friedliches Zusammenleben. Konflikte suchen sie nicht. Im Rahmen der grundgesetzlich garantierten Religionsfreiheit versuchen sie ihre Religion zu praktizieren. Menschen, die Muslime nicht kennen oder sich nur über die Medien über sie informieren, fassen den Versuch der Muslime, im Rahmen der Religionsfreiheit ihr Gotteshaus zu bauen oder islamischen Religionsunterricht zu erteilen, als Provokation oder als Konflikt auf.“

Die besorgniserregende Entwicklung bis hin zur Islamophobie, 83% der Deutschen glauben, der Islam sei von Fanatismus geprägt, sieht Bekir Alboğa darin begründet, „dass die Muslime in den Medien zu selten selbst zu Wort kommen. Zum anderen fehlt die Begegnung. Deutsche haben einer Studie zufolge eine negativere Haltung zum Islam als andere Europäer, nur 34% denken positiv über den Islam. Vermehrter Kontakt und Austausch könnten wesentlich zum Abbau von Vorurteilen beitragen. Die Veranstaltung ermöglicht es Ihnen, sich über das Thema authentisch zu informieren und mit dem Referenten ins Gespräch zu treten.“ Bekir Alboğa

Über Bekir Alboğa

Bekir Alboğa stammt aus einer Gastarbeiterfamilie, sein Vater kam bereits in den frühen 60er Jahren nach Deutschland. 1980 folgte ihm der Sohn im Rahmen der Familienzusammenführung nach. In Deutschland studierte Alboğa Arabistik, Publizistik und Kommunikationswissenschaften, später war er Doktorand an der Universität Heidelberg. Während seiner Studienzeit wirkte er 1995 als Imam und Bildungsreferent in der Mannheimer Yavuz-Sultan-Selim-Moschee. Neben seiner Tätigkeit für die „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion“ ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsch-türkische Integrationsstudien. Die DITIB untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara. Alboğa war von Oktober 2007 bis März 2008 Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime in Deutschland.

Derzeit ist Herr Alboga Beauftragter für interreligiösen Dialog der „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion“ (DITIB)

Über Ihr Interesse und Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Kontakt

Hans Joachim Ruile
Geschäftsführer
Konzeption und künstlerische Leitung
Kulturhaus Kresslesmühle GmbH
Interkulturelle Akademie Augsburg
Barfüßerstr. 4

Karte

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.